Projektbeschreibung "Darmstadt"

Hanggarten mit Blick über Wiesen, Wald und Felder. 

Eine gerade Linienführung in den hausnahen Bereichen von Terrasse und Zuwegung unterstützen die vom HUF HAUS vorgegebenen klaren Strukturen.

Die obere Terrasse wird von dem Haus im Norden, der Carportwand nach Osten und einer Ligusterhecke im Süden an der Grenze gegen Blicke abgeschirmt. Der auf diese Weise von drei Seiten umschlossene Raum bietet den Bewohnern eine angenehme Privatsphäre. Ein längliches Wasserbecken mit mehreren Schaumsprudlern und ein Zierapfel-Baum als Solitärgehölz lenken die Blicke auf sich und regen alle Sinne an.

Mit einem ausgeklügelten Beleuchtungskonzept von GartenART ist bei Dunkelheit für eine spannende und abwechslungsreiche Atmosphäre gesorgt: LED-Unterwasserleuchten für das Wasserbecken, Bodeneinbaustrahler unter Solitärgehölzen, variable Strahler auf Erdspießen für individuelle Beleuchtungswünsche sowie Pollerleuchten an Zuwegung und Treppe, die ein sicheres Begehen dieser ermöglichen.  

Die von dem Bauherrn schon vorab begonnene Felsenwand aus Jurakalk-Quadern wird harmonisch in das Gesamtkonzept integriert. Eine Treppe führt durch den terrassierten Hang auf die untere Gartenebene. Ein weiterer Sitzplatz, ebenfalls umgeben von Jurakalk-Quadern zur Hangabfangung, wird von einem Weg aus Basalit-Platten erreicht. Ein Gehölzstreifen umgrenzt die untere Gartenebene. Von der oberen Hauptterrasse ist weiterhin ein freier Blick auf Wiesen, Wald und Felder möglich.