Keramikplatten für den Außenbereich

Eine interessante Alternative zu den klassischen Terrassenbelägen wie Holz, Naturstein und Betonplatten sind Keramikplatten.

Eigenschaften

Platten aus Keramik überzeugen durch lichtechte, warme erdige Farben sowie ihre besondere Robustheit und Pflegeleichtigkeit. Verschmutzungen, Säuren und Laugen können nicht einziehen.

Im Handel sind unterschiedliche Formate in 2 bis 4 cm Dicke erhältlich. Großformatige Platten wirken edel und modern, besonders, wenn das gleiche Material in Haus und Garten verwendet wird. Die Verlegung kann auf Splitt, Beton und Betondecken erfolgen. Platten aus Keramik lassen sich dementsprechend genauso unkompliziert wie Naturstein- oder Betonplatten verarbeiten.

Gartengestaltung

In der Gartengestaltung kommen die positiven Eigenschaften dieses Materials besonders gut zur Geltung. Daher sind für die Keramikplatten Anwendungsbereiche wie Terrassen, Wege, Dachterrassen und Balkone möglich. Durch die etwas raue Oberflächenstruktur und die angenehme Farbgebung der Platten lassen sie sich gut mit anderen Materialien wie beispielsweise mit Naturstein und Kiesel kombinieren. Keramikplatten ergänzen das bestehende Plattenangebot für den Außenbereich hervorragend.