Parrotia persica - Eisenholzbaum

Herkunft und Verbreitung

Das natürliche Verbreitungsgebiet des Eisenholzbaumes reicht von Vorderasien über den Nordiran bis in den Kaspischen Urwald. Darüber hinaus ist dieser Baum weltweit kultiviert. Man findet ihn als Ziergehölz in Parkanlagen und Gärten.

Beschreibung

Der Eisenholzbaum erreicht eine Höhe und ebenso eine Breite von 6-12 Metern. Im Alter wird er oft breiter als hoch. Der Großstrauch bis Kleinbaum ist meist mehrstämmig. Seine Haupttriebe wachsen breit trichterförmig und die Seitenäste weit ausladend. In der Jugend ist er langsamwüchsig. Die olivbraune Rinde blättert im Alter ab und wird dadurch dekorativ vielfarbig. Das sommergrüne, etwas ledrige Laub ist im Austrieb rot gerandet und bekommt eine prachtvolle, bunte Herbstfärbung. Die Blüte erreicht ihre optische Wirkung durch kleine Köpfchen voller Staubfäden die auf sternförmigen Hochblättern sitzen. Sie findet im März vor dem Laubaustrieb statt. Der Eisenholzbaum ist anpassungsfähig und kommt auf allen kultivierten Böden mit genügend Nährstoffen aus. Am besten sind sonnige Standorte mit frischen Lehmböden geeignet. Die in der Jugend etwas empfindliche Pflanze ist frosthart, wärmeliebend, stadtklimafest und hat eine gute Krankheitsresistenz.

Nutzung und Wissenswertes

Das Holz des Eisenholzbaumes hat eine so hohe Dichte, dass es nicht auf Wasser schwimmt. Daher leitet sich auch der deutsche Name Eisenholzbaum ab.

Gartengestaltung

Mit seinem exzentrischen und malerischen Wuchs ist der Eisenholzbaum einer der schönsten Solitärbaume für Parkanlagen und größere Hausgärten. Um sich optimal entwickeln zu können braucht er ausreichend Platz, daher ist er für kleinere Hausgärten eher ungeeignet. Die beste Wirkung wird auf einer großen Fläche im vollsonnigen Stand erzielt. Dort bildet er auch eine wundervolle Herbstfärbung aus. Deren Farbpalette reicht von goldgelb über ein strahlendes Orange bis zum violett überlaufenen Scharlachrot. Diese strahlende Wirkung kann durch eine immergrüne Unterpflanzung noch hervorgehoben werden.